Pollen - Imkerei Traßl

Drymat
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Pollen

Meine Produkte
 

Bienenbrot entsteht, wenn die Bienen den Pollen in den Stock eintragen, mit Verdauungssäften durchmischen, gekauen und in die Waben einlageren. Dabei kommt es zu einer Milchsäuregärung bzw. Fermentierung. Dies hat zwei entscheidende Vorteile. Erstens wird der Pollen so haltbar gemacht und zweitens wird die Schale, die jedes einzelne Pollenkörn umgibt, "geknackt". Erst so stehen die äußerst wertvollen Inhaltstoffe der menschlichen Verdauung/Nutzung auch uneingeschränkt und komplett zur Verfügung.

 

Bienenbrot/
"Perga"

200 g im Glas
13 €

 

Anwendung:
eine halbe Stunde vor dem Frühstück und oder Mittagessen
(nicht vor dem Abendessen, da Pollen anregend wirkt)
pro Tag max. 2 Teelöffel für einige Minuten kauen
Pollen dann schlucken, eventuelle Wachsreste ausspucken
Dauer einer Pollenkur: ein Monat
zwei bis drei Pollenkuren pro Jahr

bei erstmaliger Anwendung:
mit kleinsten Mengen beginnen und langsam steigern

bei bekannter Pollenallergie:
erst nach Rücksprache mit dem Arzt/Heilpraktiker einnehmen

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü